Montag, 11. August 2014

Review: Maybelline Acid Wash Effect Mint-Acid-ittude

Wimpernklimpern Maybelline Acid Wash Tielbild

Hallo ihr Lieben,

leider hatte ich letzte Woche nur wenig Zeit für Blogposts. Ich hatte noch nicht einmal lackierte Nägel oder war großartig geschminkt. Aber diese Woche ist weniger Stress vorauszusehen und ich habe mir gestern die Nägel gemacht - endlich! Ich bin nun doch dazu gekommen, den neuen Maybelline Color Show Acid Wash Effect Nagellack in der Farbe Mint-Acid-ittude zu lackieren. In diesem Zuge soll es also Tragebilder und eine kleine Review geben.


Erst einmal zu den allgemeinen Informationen des Lackes. In dem Fläschen der Maybelline Acid Wash Nagellacke sind 7 ml enthalten. Bei der Farbe 246 Mint-Acid-ittude handelt es sich - wie der Name vermuten lässt - um einen mintfarbenen Lack mit Jelly-Finish. Der Acid Wash Effect soll durch weiße Partikel im Lack erzeugt werden.


Meine Kamera war leicht überfordert, diesen Lack zu fotografieren. Entweder das Etikett oder der Lack wurde fokussiert. Die vielen Partikel verwirrten meine Kamera wohl. Aber es geht ja auch weniger um die Verpackung oder Ähnliches, sondern um den Lack selbst.


Das Lackieren

Mein Lack war ziemlich schwierig zu lackieren. Als ich meine Probleme bemerkte, fing ich noch mit feuchten Nägeln an, zu googlen. Ich fand diverse Berichte, die dasselbe Problem bei der Farbe gemängelten (z.B. hier). Der Lack ist irgendwie dünnflüssig und gelartig zugleich. Eine sehr eigenartige Mischung. Aber trotzdem schaffte ich es dann doch, ein gleichmäßgies Finish hinzubekommen - nach drei Schichten. Ich bin ehrlich: Hätte ich gewusst, dass es sich bei dem Lack um ein Jelly-Finish handelt, hätte ich ihn wohl nicht gekauft. Die Basisfarbe ist wirklich sehr sheer und man kann nach drei Schichten immer noch mein Nagelweiß erahnen. Beim nächsten Lackieren werde ich eine passende Basisfarbe darunter auftragen.

Wimpernklimpern Maybelline Acid Wash komplett

Positiv ist jedoch anzumerken, dass sich die großen und kleinen weißen Partikel im Maybelline Acid Wash Effect-Lack gut auf den Nagel übertragen ließen. Auch die größeren kamen ohne Probleme aus dem Fläschchen. Ich hasse ja nichts mehr, als nach den besonders schicken Partikeln mit dem Pinsel fischen zu müssen. Außerdem hatte man bei jeder Schicht die richitge Menge an Partikeln auf den Nägeln und sie wurden bei mir auch gleichmäßig verteilt. Das hat auf jeden Fall gut geklappt.


Der Acid Wash Effect

Ich besitze eine Acid Wash Jeans. Falls ihr nicht wisst, wie Acid Wash Jeans aussehen, googlet es schnell. Es sind diese fleckigen Jeans mit helleren Stellen. Dort wurde mit Säure (Acid) die Farbe aus dem Stoff gezogen. So viel zur Praxis. Leider erinnert mich der Lack ehrlicherweise gar nicht an diesen Effekt. Vielleicht liegt es an der Nuance, aber der Maybelline Acid Wash Nagellack erinnert mich eher an Schnee und Eis. Also vielleicht könnte man von weitem einen Acid Wash Effect unterstellen, aber wohl auch nur mit Wohlwollen. Es handelt sich eigentlich um ein einfaches Jelly Sandwich, bei dem man einen Jelly-Lack und einen Glitter-Lack abwechselnd aufträgt, um der Maniküre mehr Tiefe zu verleihen (wie hier).

Wimpernklimpern Maybelline Acid Wash Detail

Die Farbe an sich finde ich trotzdem wirklich hübsch. Es handelt sich zwar um ein pastelliges Mint, aber es knallt auf jeden Fall ganz schön auf den Nägeln. Außerdem macht das leuchtende Mint des Maybelline Acid Wash Effect-Lackes wirklich gute Laune und lässt die Hände gebräunt wirken.
Leider trocknet der Lack sehr uneben. Da ich keine Zeit für ein bis zwei Schichten Topcoat hatte, habe ich Probleme mit abstehenden Partikeln und bereits nach einem Tag ist am Daumen der Lack gechippt. Ach ja, was so ein bisschen essence Better Than Gel Nails Top Coat ausmacht. Ich glaube, ich muss an den Topcoat mal noch ein Loblied hier veröffentlichen!

Wimpernklimpern Maybelline Acid Wash Chip

Fazit: Schöner Lack mit falschem Namen

Also zusammenfassend muss ich sagen, dass ich mehr erwartet habe. Die Maybelline Acid Wash-Lacke sind sehr gehyped in der Beauty-Community. Ob es daran liegt, dass diesmal viele Blogger mit den Lacken bestückt wurden? Wenn man nichts dafür bezahlt, ist bestimmt alles besser. Ich habe mich doch etwas geärgert, als ich den Nagellack lackierte. Der Auftrag ist schwierig, die Deckkraft lässt zu wünschen übrig und der Effekt, den der Name verspricht, bleibt meiner Meinung nach aus. Es gibt aber auch Positives wie die leichte Verteilung des Glitters, die poppige Farbe von Mint-Acid-ittude und die schnelle Trocknungszeit.
Der Maybelline Acid Wach Effect Nagellack bringt also Licht und Schatten mit sich. Das kommt wohl dabei heraus, wenn ich etwas spontan kaufe, ohne mir vorher Bilder und Reviews anzusehen. Aber ich werde den Lack auf jeden Fall noch einmal lackieren und dann mit passenem Basislack und Topcoat. Vielleicht ist es ja Liebe auf den zweiten Blick.

Eure Ani

Kommentare:

  1. Der Lack sieht toll aus. :)
    Schöner Blog übrigens. Bin gleich mal Leserin geworden.

    LG Schminktussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Farbe ist einfach toll :) Leider aber nach 3 Tagen ablackiert, da zu viel Chipping.
      Danke, ich freu mich über neue Leser <3

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...